Neulich im Aufzug – ein bekanntes Gesicht: Frank Schätzing. Noch bevor der Schwarm-Bestseller-Autor rausspringen kann, hat er auch schon meine Kamera im Gesicht. Ein 45-Sekunden-Interview zum Thema Internet – wir haben ja nicht ewig Zeit!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare
  1. theo schreibt:

    coole Aktion Richard!

    PS: Hast du dir noch gleich dein Buch signieren lassen? ;-)

  2. Tobias Gärtner schreibt:

    Das bringt mich auf den Gedanken: Was machen dann eigentlich Autoren, wenn es „nur“ noch digitale Bücher gibt? Wie sehen dann Signierstunden/-events aus? Ne digitale Unterschrift ist halt doch nicht das „Gleiche“ wie ne reale Unterschrift in einem Buch…

Willkommen!