Stell Dir vor es brennt auf dem Gelände eines Atomkraftwerks im benachbarten Frankreich und die Medien berichten lieber über eine Fürstenhochzeit. So geschehen an diesem Wochenende.

In unserem Nachbarland Frankreich, rund 300 Kilometer Luftlinie zur deutschen Grenze,. ereignet sich auf dem Gelände eines der größten Kernkraftwerke der Welt eine Explosion. Eine dichte, schwarze Rauchsäule steigt auf, doch in den Medien kein Wort.

Lediglich die Rhein-Zeitung* (Korrektur: offenbar haben noch andere Online-Zeitungen später die dpa-Meldung gebracht, s. Kommentare) veröffentlicht am frühen Abend eine knappe dpa-Meldung, jedoch: keine Eigenrecherche, keine Einordnung, kein gar nichts. Auch im Radio: nichts. Nichts in der Tagesschau, nichts bei Spiegel Online, nichts bei Sueddeutsche.de. Aber alle, alle berichten sie über die Kitsch-Hochzeit von Monaco. Nicht einmal die Frankfurter Allgemein…

Stell Dir vor es brennt auf dem Gelände eines Atomkraftwerks im benachbarten Frankreich und die Medien berichten lieber über eine Fürstenhochzeit. So geschehen an diesem Wochenende.
In unserem Nachbarland Frankreich, rund 300 Kilometer Luftlinie zur deutschen Grenze,. ereignet sich auf dem Gelände eines der größten Kernkraftwerke der Welt eine Explosion. Eine dichte, schwarze Rauchsäule steigt auf, doch in den Medien kein Wort.
Lediglich die Rhein-Zeitung* (Korrektur: offenbar haben noch andere Online-Zeitungen später die dpa-Meldung gebracht, s. Kommentare) veröffentlicht am frühen Abend eine knappe dpa-Meldung, jedoch: keine Eigenrecherche, keine Einordnung, kein gar nichts. Auch im Radio: nichts. Nichts in der Tagesschau, nichts bei Spiegel Online, nichts bei Sueddeutsche.de. Aber alle, alle berichten sie über die Kitsch-Hochzeit von Monaco. Nicht einmal die Frankfurter Allgemeine Zeitung ist sich zu schade für eine Yellow-Press-Foto-Klickstrecke.
Und nebenan brennt ein Feuer auf dem Reaktorgelände.

“Ist ja nichts passiert”, höre ich die Kollegen jetzt sagen, als ob das eine Entschuldigung wäre für die eigene Ignoranz. In französischen Foren wird zu diesem Zeitpunkt schon diskutiert, ob man wohl je über die klassischen Medien von dem Feuer erfahren hätte, wäre nicht zufällig eine Straße direkt am Reaktor verlaufen, von wo aus gewöhnliche Menschen mit gewöhnlichen Handykameras ungewöhnliche Fotos gemacht und ins Netz gestell…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.


Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag, kein Abo.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie 5 Euro erreicht haben.
    Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

powered bybeta

1-Monat-Pass

1 Monat Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 1.00 EUR

6-Monate-Pass

6 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 6 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 5.00 EUR

12-Monate-Pass

12 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 12 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 10.00 EUR

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

77 Kommentare
  1. Die Financial Times Deutschland (FTD.de) hat gestern Abend über Tricastin berichtet (wenn auch nur eine etwas längere dpa-Meldung): http://www.ftd.de/politik/international/:explosion-und-feuer-in-franzoesischem-atomkraftwerk/60073156.html

    Bereits zu Fukushima gab es dort reichhaltige Lektüre. Daher auch ein Lob an FTD.de.

  2. hampelman schreibt:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,772028,00.html

    Spiegel Online berichtet jetzt immerhin. Aber so wie der Text geschrieben ist, hat das wohl ein Praktikant übernommen…

Willkommen!