Montag habe ich Euch die Initiative Europe vs. Facebook vorgestellt. Der Jura-Student Max Schrems hatte einen Weg gefunden, wie er Facebook dazu zwingen kann, seine persönlichen Nutzer-Daten herauszugeben. Jetzt geht Facebook in die Offensive und behauptet: Manche Nutzerdaten seien mit “Betriebsgeheimnissen” verknüpft und somit “geistiges Eigentum” von Facebook. Auch an die gesetzliche Frist von 40 Tagen könne man sich nun nicht mehr halten, offenbar wegen Überlastung.

Update 16:15 Uhr: Erklärung von Facebook (s.u.)

Selten hat mein Blog einen solchen Ansturm erlebt wie diese Woche. Der Blogpost über die Initiative der Studentengruppe “Europe vs. Facebook” erzeugte mehr Traffic als alle meine iPad, iPhone oder Ägypten-Blogposts zusammen. Das nur als Info an Euch, ohne das an dieser Stelle näher bewerten zu wollen.

Biometrische Daten: “geistige…

Montag habe ich Euch die Initiative Europe vs. Facebook vorgestellt. Der Jura-Student Max Schrems hatte einen Weg gefunden, wie er Facebook dazu zwingen kann, seine persönlichen Nutzer-Daten herauszugeben. Jetzt geht Facebook in die Offensive und behauptet: Manche Nutzerdaten seien mit “Betriebsgeheimnissen” verknüpft und somit “geistiges Eigentum” von Facebook. Auch an die gesetzliche Frist von 40 Tagen könne man sich nun nicht mehr halten, offenbar wegen Überlastung.Update 16:15 Uhr: Erklärung von Facebook (s.u.)
Selten hat mein Blog einen solchen Ansturm erlebt wie diese Woche. Der Blogpost über die Initiative der Studentengruppe “Europe vs. Facebook” erzeugte mehr Traffic als alle meine iPad, iPhone oder Ägypten-Blogposts zusammen. Das nur als Info an Euch, ohne das an dieser Stelle näher bewerten zu wollen.
Biometrische Daten: “geistiges Eigentum” von Facebook?
Heute Morgen hat Max Schrems eine E-Mail von Facebook erhalten. Der Inhalt hat dem 23jährigen die Sprache verschlagen: Facebook bezeichnet die persönlichen Daten von Max Schrems und seiner Mitstreiter als “trade secrects or intellectual property”. “Ich will keine Betriebsgeheimnisse von denen”, erklärt mir Schrems in einem Gespräch heute Vormittag, “sondern lediglich meine eigenen Daten einsehen dürfen”.

Hintergrund: Max Schrem…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.


Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag, kein Abo.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie 5 Euro erreicht haben.
    Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

powered bybeta

1-Monat-Pass

1 Monat Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 1.00 EUR

6-Monate-Pass

6 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 6 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 5.00 EUR

12-Monate-Pass

12 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 12 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 10.00 EUR

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

112 Kommentare
  1. Paul Bieber schreibt:

    Was erlauben Facebook! Ist schwach wie eine Flasche leer! Ich habe fertig! ;-)

  2. WortPixel schreibt:

    Es reicht jetzt endgültig. Mein Account wird umgehend gelöscht. Wer mich erreichen will kann das über so viele Wege, da braucht es kein Facebook. Was muss noch passieren bis 800mio Leute merken wie mit ihnen umgegangen wird.

Willkommen!