Manuskript zu meinem Impulsreferat, das ich anlässlich der Fachtagung “24 Stunden Zukunft” für junge Journalistinnen und Journalisten des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) in Hamburg gehalten habe.

Wer mich kennt, weiß, ich bin ein Hybridmodell. Ich moderiere die Spätnachrichten im Fernsehen, ich blogge, ich schreibe aber auch für dieses Dingsda… dieses… Ja. Richtig: Zeitung.. Ich bin also in der alten wie in der neuen Welt zuhause …und ich kenne alle Tricks:

  • Wie man Straßenumfragen so schneidet, damit die Passanten auf der Straße zufällig am Ende genau die gleiche Meinung vertreten, wie der Redaktionsleiter, der einen mit dieser wichtigen Aufgabe betraut hat.
  • Wann ich meine Blogposts live schalte, damit die Presseabteilung der betroffenen Firma, über die ich blogge, möglichst nicht mehr am selben Tag reagiere…
Manuskript zu meinem Impulsreferat, das ich anlässlich der Fachtagung “24 Stunden Zukunft” für junge Journalistinnen und Journalisten des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) in Hamburg gehalten habe.
Wer mich kennt, weiß, ich bin ein Hybridmodell. Ich moderiere die Spätnachrichten im Fernsehen, ich blogge, ich schreibe aber auch für dieses Dingsda… dieses… Ja. Richtig: Zeitung.. Ich bin also in der alten wie in der neuen Welt zuhause …und ich kenne alle Tricks:

  • Wie man Straßenumfragen so schneidet, damit die Passanten auf der Straße zufällig am Ende genau die gleiche Meinung vertreten, wie der Redaktionsleiter, der einen mit dieser wichtigen Aufgabe betraut hat.
  • Wann ich meine Blogposts live schalte, damit die Presseabteilung der betroffenen Firma, über die ich blogge, möglichst nicht mehr am selben Tag reagieren kann.
  • Wie man mit dem Presseausweis des DJV ordentlich Journalistenrabatte abstaubt.

Ich weiß das alles.
Und weil ich das alles weiß, fällt es mir umso leichter, heute nicht nur ein Nest zu beschmutzen, sondern gleich zwei! Sollte ich also jemanden von Ihnen verletzen, seien Sie versichert, ich meine jedes Wort genau so wie ich es sage.
“Mit Synergien in den Untergang” lautet laut Programmheft der Titel meines Impulsvortrages. Ich möchte diesen Titel um eine eigene Unterzeile ergänzen:. “7 ultimative Tipps, damit Sie auch morge…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.


Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag, kein Abo.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie 5 Euro erreicht haben.
    Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

powered bybeta

1-Monat-Pass

1 Monat Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 1.00 EUR

6-Monate-Pass

6 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 6 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 5.00 EUR

12-Monate-Pass

12 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 12 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 10.00 EUR

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

98 Kommentare
  1. […] Journalisten: 7 ultimative Tipps, damit Sie auch morgen noch einen Job haben | G! – gutjahr&#8… This entry was posted in Uncategorized and tagged auch-morgen, djv, fachtagung, hamburg, impulsreferat, journalistinnen, manuskript, noch-einen, sslich-der, stunden, zukunft-manuskript by admin. Bookmark the permalink. […]

  2. JUICEDaniel schreibt:

    Danke, ein sehr inspirierender Artikel. Vor allem das Zitat “Wenn man solche Social Media Guidelines liest, hat man hinterher soviel Lust auf Facebook, Twitter und private Blogs wie auf Hämorrhoiden.” ist köstlich!

    Nummer 6 stimme ich nur insofern zu, als dass ein wenig (gesunde und konstruktive) Kritik oder ein berechtigter Mahnhinweis durchaus ab und an angebracht sein können. Manche Menschen neigen zum Größenwahn, andere zum übertreiben und wieder andere zum Machtmissbrauch. Da tut eine externe Schranke besser als eine vor dem Kopf. ;)

Willkommen!