Bitte ein Butt! Der Harry Potter Park3. November 2010

Ein Zauberschloss, eine Eisenbahn und jede Menge Hokus Pokus: diesen Sommer hat in Florida der erste Harry Potter Freizeitpark eröffnet. Und Tatsache: die Wizarding World of Harry Potter kann mit der einen oder anderen Überraschung aufwarten.

Der Potter-Park ist kein alleinstehender Themenpark für sich, sondern Teil von Universal Orlando. Dementsprechend spärlich fallen die Attraktionen aus: 3 Rollercoaster, 2 Mini-Live-Acts und eine Shopping-Straße von Hogsmeade, die zum überwiegenden Teil aus Häuser-Attrappen besteht. Dann hat es sich auch schon wieder ausgezaubert. Der Hogwarts-Express rührt sich nicht von der Stelle. Betreten darf man die Bimmelbahn auch nicht. “The Wizarding World of Harry Potter” eine Luftnummer?

Nicht ganz. Es gibt auch positive Überraschungen. Da wäre zum Beispiel die Sache mit dem Essen: kein Junkfood! Angeblich soll JK Rowling darauf bestanden haben, dass es im Harry-Potter-Bereich von Universal keine Cola oder Hamburger gibt. Stattdessen werden Obst und Fruchtsäfte angeboten. Auch die Speisekarte des Gasthauses “Three Broomsticks” kann sich sehen lassen. Als Gag gibt es Kürbissaft und Butterbier – eine pappsüße Limonade mit weißer Karamell-Schaumkrone (Ich habe nicht mehr als 5 Schlucke geschafft). Das ganze zum stolzen Preis von 10 Dollar pro Plastik-Humpen (den darf man als Andenken mit nach Hause nehmen).

Highlight der Harry-Potter-Welt: das Hogwarts-Schloss und die darin befindliche Achterbahn. Die besteht zum Teil aus realen Kulissen, zum überwiegenden Teil aus Film-Projektionen. Dazu werden die Sitze in alle möglichen Richtungen geschleudert – durch einen Industrie-Roboter-Arm, wie man ihn auch aus der Automobil-Fertigung kennt. Technisch brillant gelöst und durch die Beteiligung der Hauptdarsteller auch atmosphärisch sehr nah an der Kino-Vorlage.

Harry Potter Fans kommen bei “The Wizarding World of Harry Potter” auf ihre Kosten. Allerdings: der Tagespass für einen Erwachsenen kostet bis zu 120 Dollar (für den gesamten Park). Dafür muss ein Familienvater lange im Büro zaubern, bevor er sich das leisten kann. Tipp: Geld sparen und eine Ferienwohnung buchen, statt ins Hotel zu gehen. Günstige Appartments in und rund um Orlando gibt’s hier. Wer ohnehin plant, Universal Orlando zu besuchen, der sollte sich das Hogwarts-Schloss nicht entgehen lassen.

Flattr this

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

1 Kommentare