Hallo, Richard!

Ich habe heute früh in der AZ Deine kleine Geschichte vom Schlangestehen in der 5th Avenue gelesen. Und jetzt den Blog angeschaut. – Nette Idee, daß Du Dir das antust! – Ich gehöre zwar mit > 70 nicht mehr der Generation Twitter an, finde aber manche Aktivitäten durchaus smart und lebendig. Auch ich verfolge das iPad mit Spannung und bin fest überzeugt, daß dies der mobile Rechner der Zukunft sein wird. Ich lege schon ein paar „Marks“ zurück, um ihn meiner Enkelin zu schenken. Die ist zwar erst 4 und es hat noch a weng Zeit. Aber: Kauft nur viele, viele iPads! – Meine Shares lachen. Halt durch!
Gruß Gerhard Woentz

Blog-Kommentar, 3. April, 15:31 Uhr

 
Support the author
How much would you like to contribute?
€0.50
€1
€2
€5
€10
Custom Amount:
 
Powered by

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

5 Kommentare
  1. Jonas Grabber schreibt:

    Respekt, dass der Herr etwas gehobenen Alters dem rasenden Technikfortschritt mit Aufmerksamkeit verfolgt. Da bildet selbst ein Unterschied von einem halben Jahrhundert zwischen Gerhard und meiner Wenigkeit dem Interesse an einem fast futuristischem Stück Metall keinen Kontrast. So etwas sieht man nicht sehr häufig.
    – Jonas Grabber

  2. Jonas Grabber schreibt:

    Es heisst natürlich „[…] den rasenden Technikfortschritt“.

Willkommen!