Über 73% der Deutschen sind online. Das übertrifft die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl*. Politik, Wirtschaft, Religion – keiner kommt mehr am Internet vorbei. Die ARD/ZDF-Onlinestudie 2011 gibt Aufschluss darüber, wer im Netz den Ton angibt und wer zu den Verlierern dieser Entwicklung zählt.

*Die Wahlbeteiligung der Bundestagswahl 2009 lag bei 72,2%

Deutschland im internationalen Vergleich

Die Zahl der Onliner in Deutschland ist gegenüber dem Vorjahr um 4% gewachsen. Damit liegen die Deutschen im europäischen Vergleich im gehobenen Mittelfeld. Vor allem die skandinavischen Länder sind mit einer Web-Durchdringung von über 80% Spitzenreiter. Jedoch stellt Deutschland aufgrund seiner großen Bevölkerungsdichte mit 52 Millionen Nutzern den größten Internet-Markt in Europa dar.

Der durchschnittliche Onliner

Das Durchschnittsalter der Deutschen Onliner liegt bei 40 Jahren. Der Anteil de…

Über 73% der Deutschen sind online. Das übertrifft die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl*. Politik, Wirtschaft, Religion – keiner kommt mehr am Internet vorbei. Die ARD/ZDF-Onlinestudie 2011 gibt Aufschluss darüber, wer im Netz den Ton angibt und wer zu den Verlierern dieser Entwicklung zählt.

*Die Wahlbeteiligung der Bundestagswahl 2009 lag bei 72,2%

Deutschland im internationalen Vergleich
Die Zahl der Onliner in Deutschland ist gegenüber dem Vorjahr um 4% gewachsen. Damit liegen die Deutschen im europäischen Vergleich im gehobenen Mittelfeld. Vor allem die skandinavischen Länder sind mit einer Web-Durchdringung von über 80% Spitzenreiter. Jedoch stellt Deutschland aufgrund seiner großen Bevölkerungsdichte mit 52 Millionen Nutzern den größten Internet-Markt in Europa dar.
Der durchschnittliche Onliner
Das Durchschnittsalter der Deutschen Onliner liegt bei 40 Jahren. Der Anteil der Web-User unterhalb von 50 Jahren liegt bei 95%. Spannend: Auch die Generation 50+ ist mittlerweile zu 47% im Netz unterwegs (2010: 43%). Dieser Anstieg ist vor allem auf den Zuwachs bei den über-60-Jährigen zurückzuführen. Der Anteil der Internet-Nutzer der über 60-Jährigen liegt inzwischen bei 34,5% (2010: 28,2%).
Nutzungszeiten und -dauer
Das Internet ist für die Onliner fester Bestandteil ihres Medienalltags. “Gestern” waren drei von vier Onlinern (76%) im Netz, womit das Internet inzwischen eine Tagesreichweite erzielt, die vergleichbar mit der des Fernsehen…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.


Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag, kein Abo.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie 5 Euro erreicht haben.
    Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

powered bybeta

1-Monat-Pass

1 Monat Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 1.00 EUR

6-Monate-Pass

6 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 6 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 5.00 EUR

12-Monate-Pass

12 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 12 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 10.00 EUR

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

27 Kommentare
  1. Pierre Dumaine schreibt:

    Ja, danke für die Zusammenfassung. Die Hälfte meiner weiblichen Facebook Kontakte spielt Farmville und so einen Müll, wundert ergo nicht das sie mehr Zeit in sozialen Netzwerken verbringen… Wenn die Studie stimmt, dürfte ich hier wohl kaum einen Konter für diese Behauptung einfahren *g*

  2. […] Gutjahr hat dazu schon was geschrieben und außerdem ein Interview mit Birgit van Eimeren […]

Willkommen!