Vor einem Jahr hatte der Wiener Student Max Schrems das kalifornische Unternehmen Facebook angezeigt. Es ging um mögliche Datenschutz-Verstöße in 22 Fällen. Jetzt hat die zuständige Datenschutzbehörde in Irland mit Max Schluss gemacht – per SMS.

Gute Seiten, schlechte Seiten

Was bisher geschah: Max, ein Wiener Student, hat das Soziale Netzwerk Facebook in 22 Fällen angezeigt. Die für die EU zuständige Datenschutzbehörde sitzt in Irland, wo Facebook seinen Firmensitz für Länder außerhalb der USA und Kanada hat. “Aus steuerlichen Gründen”, wie der angehende Jurist vermutet. Aber sicherlich profitiert das Unternehmen auch davon, dass es Irland scheinbar nicht immer ganz so genau nimmt mit dem Datenschutz. Schon gar nicht, wenn es darum geht, einen Konzern wie Facebook im Land zu behalten, der jüngs…

Vor einem Jahr hatte der Wiener Student Max Schrems das kalifornische Unternehmen Facebook angezeigt. Es ging um mögliche Datenschutz-Verstöße in 22 Fällen. Jetzt hat die zuständige Datenschutzbehörde in Irland mit Max Schluss gemacht – per SMS.Gute Seiten, schlechte SeitenWas bisher geschah: Max, ein Wiener Student, hat das Soziale Netzwerk Facebook in 22 Fällen angezeigt. Die für die EU zuständige Datenschutzbehörde sitzt in Irland, wo Facebook seinen Firmensitz für Länder außerhalb der USA und Kanada hat. “Aus steuerlichen Gründen”, wie der angehende Jurist vermutet. Aber sicherlich profitiert das Unternehmen auch davon, dass es Irland scheinbar nicht immer ganz so genau nimmt mit dem Datenschutz. Schon gar nicht, wenn es darum geht, einen Konzern wie Facebook im Land zu behalten, der jüngst wieder angedeutet hatte, seine Dependance in Irland weiter ausbauen zu wollen und damit möglicherweise auch hunderte neue Arbeitsplätze zu schaffen.
Als sich Max Schrems vor einem Jahr zum ersten Mal an die irische Behörde wandte, wusste der 24jährige noch nicht, worauf er sich einlässt. „Europe-v-Facebook.org“ hatte er seine Aktion getauft, die er damals ins Leben rief. Genauso gut hätte er es „Max-gegen-den-Rest-der-Welt“ nennen können. Denn Unterstützung von offizieller Seite erfährt der Jura-Student wenig, schon gar nicht von den landeseigenen Datenschutzämtern, die j…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.


Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag, kein Abo.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie 5 Euro erreicht haben.
    Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

powered bybeta

1-Monat-Pass

1 Monat Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 1.00 EUR

6-Monate-Pass

6 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 6 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 5.00 EUR

12-Monate-Pass

12 Monate Zugang zum Archiv

Zurück
Gültigkeit 12 Monate
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Archiv
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis 10.00 EUR

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

16 Kommentare
  1. Soso schreibt:

    Wird der Comic jemals lustig sein?
    Hat der Ersteller des Comics seine Zeit sinnvoll investiert?
    Und wird man Gutjahr als “Journalisten” jemals ernst nehmen können?

    Nein.

    • Richard schreibt:

      …wird der Verfasser dieses Kommentars den Mut haben, unter seinem richtigen Namen zu kommentieren? ;-)

      • Georg Schneider schreibt:

        Das haben die Verfasser solcher Kommentare nie!!!

        • (noch ein) Georg Schneider schreibt:

          Wo Sie Recht haben… (kommentiere hier nur unter dem Schock einen Menschen mit dem gleichen Namen zu finden)

  2. […] Datenschutzbehörde aussieht, die für das Treiben des Fratzenbuches in der EU zuständig ist? Hier gibts (unter anderem) ein Foto. Und noch eine Menge mehr. Datenschutz, EU, Facebook, Irland, […]

Willkommen!