Diesen Sommer habe ich genutzt, mein Homeoffice zu renovieren und in ein Studio für Podcast- und Video-Streaming zu verwandeln. In die Planung sind mehrere Wochen Recherche geflossen. Von den Möbeln über die Technik bis hin zur Wahl der Wandfarbe – nichts wurde dem Zufall überlassen. (Mit kompletter Einkaufsliste ganz unten)

Auch auf die Gefahr, mich zu wiederholen: Die Zukunft gehört dem Bewegtbild. Wie oft hat Corona Entwicklungen beschleunigt, die auch so eingetreten wären? Wenn heute Podcasts das heiße Ding sind, werden morgen Video-Livestreaming-Formate die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen – und damit auch Werbegelder.

Um für diese neue Ära gerüstet zu sein, habe ich nicht nur meine Webinare entsprechend aktualisiert, sondern die Sommermonate dazu genutzt, mein Homeoffice in ein Home-Streaming- bzw. Vodcast-Studio auszubauen. In diesem Blogpost möchte ich Euch Schritt für Schritt zeigen, wie ich bei der Planung und Umsetzung meines Studios vorgegangen bin. Vielleicht bekommt Ihr ein paar Anregungen für Euer eigenes Home-Office/Studio.

YouTuber als Inspiration

Als Inspiration dienten zahlreiche Vorlagen internationaler YouTube-Stars. Aber auch in der Gaming-Szene auf Twitch finden sich hervorragende Blaupausen für elegantes Studio-Design. Was die Technik betrifft, habe ich einige Freunde und Weggefährten konsultiert (Danke, Daniel und Michael, dass ich Euch diesen Sommer mit meinen Fragen immer wieder nerven durfte!).

Vorab: Da ich die letzten Monate ohne Auto war, habe ich mir mein Studio komplett online zusammengeklickt und liefern lassen. Sämtliche Möbel stammen von Ikea, die Technik und Einrichtungsgegenstände von Amazon bzw. Thomann. Und weil ich mein eigenes Geld (kein Sponsor, keine Rabatte) – vor allem aber viel Zeit in mein Studio gesteckt habe, habe mir erlaubt, diesen Blogpost mit Affiliate-Partnerlinks zu versehen (siehe auch Einkaufsliste ganz unten). Will heißen: Solltet Ihr über einen meiner Links etwas bestellen, erhalte ich von Amazon ein paar Cent Provision. Das hilft mir, den einen oder anderen Fehlkauf zu kompensieren. Für Euch ändert sich dadurch am Verkaufspreis natürlich nichts.

Die ersten Schibbels auf dem iPad

Schritt 1: Die Planung

Mein Studio sollte vor allem drei Anwendungszwecke erfüllen:

1) Primär soll es als Home-Office dienen, in dem ich jederzeit live gehen kann, sei es für Videokonferenzen, für TV- oder Hörfunk-Schaltgespräche.

2) Daneben sollte es aber auch zur Aufzeichnung von Podcasts oder als Streaming-Studio für Social-Media-Live-Formate dienen.

3) Und die letzte Anforderung: ein Arbeitsplatz mit großem Monitor und guten Lautsprechern für diePostproduction des Audio- und Videomaterials.

Schnell stand für mich fest, ich brauche zwei getrennte Arbeitsbereiche: eine Produktions- und eine Editing-Einheit, die über ein LAN-Netzwerk verbunden sind, so dass ich von beiden Orten auf meine Files zugreifen kann, ohne Dateien umständlich hin und her zu kopieren oder gar Festplatten an einem Arbeitsplatz ab- und am anderen wieder anzustecken. Gerade bei längeren Video-Formaten erspart das viel Zeit.

Schritt 2: Das Design

Wie eingangs erwähnt verbrachte ich Nächte mit der Recherche auf YouTube. Vor allem die Videos von Justin Tse, Matthew Encina und Rise Magic haben mein Studiodesign inspiriert. Aber auch Einflüsse diverser Gamer drüben auf twitch finden sich in meinem Set wieder. Ganz besonders bitte ich Augenmerk zu richten auf das Ikea-Gras-Pflanzentöpfchen FEJKA, das in keinem YouTuber-Studio, ob in Tokyo, London oder L.A. fehlen darf!

Den ersten 3D-Design-Entwurf habe ich mit der iPad-App Room Planner erstellt. Zuerst hatte ich Sorge, dort teure In-App-Käufe tätigen oder gar ein Abo abschließen zu müssen, um die App nutzen zu können. Zu meiner Erleichterung stellte ich dann aber fest, dass ich mit der Gratis-Version ganz gut hinkam. Auf dem Bild links seht Ihr meine App-Skizze (links) und gleich daneben ein Foto vom fertigen Studio nur zwei Wochen später. Auch wenn es natürlich Abweichungen gibt, war ich positiv überrascht, wie nah das Ergebnis an meiner Skizze liegt.

Fifty Shades of Gray 

Bei der Hintergrund-Wand habe ich mich für einen dunklen grau-blau-türkis-Ton entschieden. Grundsätzlich sind für Streaming- und YouTube-Videos Grautöne zu empfehlen, da diese kamerafreundlicher sind als z.B. ein grelles weiß oder ein schwarzer Hintergrund und weil sie sich durch farbige LED-Lampen (dazu  verwende ich Philips HUE Decken-Spotlights, ein HUE Lichtband für den Tisch sowie dimmbare HUE-Glühbirnen für die Stehlampe), später gut variieren bzw. akzentuieren lassen. Ein reinrassiges Grau war mir zu langweilig, deshalb bin ich einen Tick ins Türkis gegangen (Wer’s genau wissen will, mein Farbton heißt „Pazifik“ und lässt sich beim Farbhändler oder im Baumarkt anmischen).

Look & Feel

Ursprünglich hatte ich Lust auf ein Studio im Retro-Look. Weil ich den Raum aber auch so, in meiner Freizeit, als Aufenthalts- bzw. Gästezimmer nutzen will, hatte ich Sorge, dass der Raum mit allzu rustikalen Wänden oder Möbeln „absaufen“ könnte. Deshalb habe ich die Quadratur des Kreises gewagt und mich letztendlich für zwei Farbthemen in einem entschieden. 

Auf der einen Seite schwarze Möbel im Industrial-Design, dazu Akzente in orange und dunkelbraun (Arbeitstischplatte, Retro-Stehlampe, Vintage-Glühbirne, Regalbretter und Bilder). In Kontrast dazu helle oder pastell-farbene Elemente, z.B. die weißen Unterbauschränke, Lautsprecherboxen und der elektrisch verstellbare Streaming-Desk. Ein riskanter Stilbruch, klar, aber ich denke, wenn man das Ergebnis sieht, ist dieser Spagat am Ende ganz gut gelungen. 

Schritt 3: Die Möbel

Als ich mit der Planung fertig war und mir das Design nach ein paar Nächten Bedenkzeit immer noch gut gefallen hatte, ging es an die Umsetzung. 

Der Produktionstisch, für den ich mich entschieden hatte, stammt – wie fast alle Möbel in meinem Studio – von Ikea (kein Sponsor!). Es handelt sich um die elektrisch höhenverstellbare Variante von Bekant. Die Überlegung hierbei war: Einerseits ist Arbeiten im Stehen bekanntermaßen besser für den Rücken. Andererseits erinnere ich mich noch immer an die Worte meines Stimm- und Sprechtrainers: Wenn du moderierst, versuche dabei immer zu stehen – ein klarer Vorteil für den Klang der Stimme!

Hier kommt Alex!

Beim Editing-Desk handelt es sich um den YouTube-Klassiker Alex, das heißt, nur der Alex-Unterbau (also Schubladen– und Türschrank). Als Tisch dient die Küchenarbeitsplatte Karlby in Nuss. Beim Material-Studium gefiel mir das massive, kräftige Massivholz auf Anhieb. Es wirkt markant und setzt schon durch seine Farbe einen klaren Akzent im Raum. 

Bei den Stühlen habe ich mir einen höhenverstellbaren Stuhlhocker Nilserik für den Produktionstisch, sowie den orange-braunen Leder-Bürostuhl Alefjäll für den Bearbeitungstisch ausgesucht. Zum Chillen steht neben dem Editing-Desk noch eine breite, weiße Bettcouch Hemnes, die sich für Gäste in ein Doppelbett verwandeln lässt. Ein paar Sideboards und Schränke bieten den nötigen Stauraum.

Der rote Stoffteppich dient – wie die Vorhänge – nicht nur als Hingucker, er hilft auch dabei, den Hall zu dämpfen, der gerade bei der Aufnahme von Podcasts stören kann.

Schritt 4: Die Technik

Im Zentrum meiner journalistischen Heim-Arbeit steht die Produktion der Inhalte, also Interviews, Podcasts, Live-Konferenzen oder Video-Streamings. Doch das ist nur der erste Teil der Content-Erstellung. Danach beginnt oft die Bearbeitung, der Schnitt und die Aufbereitung der Inhalte in die jeweiligen (Social-Media-) Formate. Für beide Produktionsschritte wollte ich die ideale Technik-Umgebung schaffen.

Der Studio-Desk

Beginnen wir mit dem Studio-Desk. Hier befinden sich drei Kameras, zwei Podcast-Mikrofone sowie drei Scheinwerfer, um für das nötige Licht zu sorgen. Für externe Gesprächspartner dient ein zweiter Monitor, der mit meinem MacBook Pro verbunden ist. Für die Bild- und Tonmischung sind Kameras, Mikrofone und das MacBook mit dem Atem Mini Pro (Video) und dem RodeCaster Pro (Audio) verbunden. Über den Streamdeck können per Knopfdruck Grafik-Elemente, z.B. Sendungstitel, Bauchbinden eingeblendet werden.

Mit diesem Setting können Podcasts direkt auf SD-Karte im Mischpult aufgezeichnet oder Videos via Ethernet-Anschluss live auf YouTube, Facebook, Twitter oder twitch gestreamt werden. Das MacBook dient dabei primär zur Zuspielung von Gästen und zur Kontrolle, dass alle Streams auch wirklich laufen (siehe Schaltplan-Skizze).

Übrigens, wie mein Freund Michael so richtig mahnte: Stromanschlüsse kann man nie genug haben! Deshalb habe ich an der Unterseiten beider Tischplatten jew. eine 10er-Steckdosenleiste angeschraubt.

Der Editing-Desk

Im Zentrum des Editing-Desks befindet sich ein 35-Zoll-Curved-Monitor (eignet sich hervorragend für lange Timelines beim Podcast- oder auch Videoschnitt). Flankiert wird er von zwei Wavemaster Cube Mini Lautsprechern, die mit Kabel und via Bluetooth angesteuert werden können. 

In die Tischplatte eingelassen ist eine Kabelöffnung, die auch über die wichtigsten Direkt-Anschlüsse (USB 2.0, USB-C, Kopfhörer und Mikrofon-Buchsen) als auch über SD- und Mini-SD-Slots verfügt. Auf gleicher Höhe der anderen Tischseite ist eine Ladefläche für Smartphones im Tisch eingelassen. 

Damit Monitor- oder Netzwerk-Kabel immer schön aufgeräumt sind, wenn ich sie gerade nicht brauche, habe ich kleine Magnetleisten am Tisch angebracht, und dazu passende Magnet-Knöpfe an den Kabel-Enden. Somit sind die Kabel gut aufgeräumt und ich habe immer schnell Zugriff auf das jew. Kabel, das ich gerade benötige.

Das Herzstück der Editing-Umgebung befindet sich im Schrank unterhalb der Tischplatte. Hier laufen sprichwörtlich alle Fäden zusammen. Als Daten-Drehkreuz dient der FireCuda-Hub, der neben den Audio-, USB- und USB-C-Anschlüssen auch eine 4TB-SSD-Festplatte beherbergt, auf der alle aktuellen Projekte bearbeitet und gespeichert werden.

Ist ein Projekt abgeschlossen, schiebe ich es von der flotten Arbeits-SSD rüber auf eine 10TB-Festplatte von G-Technology, die als Archiv dient. Langsamer, lauter, dafür aber mit viel Platz und – immerhin – mit USB-C-Anschluss.

Der Uhrzeit-Bildschirmschoner ist gratis für Mac und PC – https://fliqlo.com

Schritt 5: Die Extras

Wer mich kennt weiß, dass ich nie ohne irgendwelche Gimmicks auskomme. Deshalb hier ein paar Design- und Tech-Ideen, die für die Arbeit nicht zwingend nötig sind, die mir aber gerade deshalb im grauen Produktions-Alltag große Freude bereiten.

Rollo, aber tollo!

Da wäre zum Beispiel meine Backdrop-Rückwand für Video-Konferenzen. Dazu habe ich mir ein 1,40-Meter breites Fensterrollo an die Decke geschraubt, das ich bei Bedarf App-gesteuert runterlassen kann, um für einen neutralen Hintergrund zu sorgen. Auch bei Podcast-Aufnahmen lasse ich den Stoff als zusätzlichen Hall-Brecher mitten im Raum hängen. Und weil mir ein olles Rollo zu wenig Las Vegas war, habe ich zu einem Funk-Rollo gegriffen, das sich via Fernbedienung oder App rauf- und wieder runterfahren lässt! 

Das Brett

Praktisch auch meine beiden Holz-Pinnwände aus dem SKADIS-Programm von Ikea. Die eine ist für Kameras, Speicherkarten, Adapter, Kabel – also Kleinkram, den ich oft brauche und noch öfter verliere. Das zweite Loch-Board dient als Ladestation für… alles. Kamera-Akkus, Telefone, iPad, Kopfhörer…

Die Kabel laufen in einen 10fach 40 Watt USB-Charger und sind allesamt hinter dem Brett versteckt. Und sollte ich mal auf Reisen gehen, habe ich sämtliche Charger mit Klett-Band befestigt, so dass ich sie jederzeit einzeln abnehmen und später wieder dranheften kann.

Das Blech

Ein weiterer Hingucker – die drei Retro-Blechbilder über meinem Editing-Schreibtisch. Die Silhuetten von James (Bond), Michael (Knight) und Marty (Mcfly) – eine Reminiszenz an mein einstiges Kinder- und Jugendzimmer. Ich hatte die Bilder vor Jahren zufällig im Netz entdeckt und habe seitdem nach einem Anlass gesucht, sie zu bestellen. Die Motive lassen sich mit und ohne Rahmen in unterschiedlichen Farben auswählen. Die Lieferung aus den USA dauerte bei mir etwa 14 Tage. Druck und Verarbeitung sind sehr hochwertig und rechtfertigen den Preis allemal.

One more thing: Der Uhrzeit-Screensaver auf meinen Bildschirmen heisst FLIQLO und kann gratis heruntergeladen werden für Windows und Mac.

Schaut mal vorbei!

Wenn Ihr mein Studio mal live in Action erleben wollt, könnt Ihr das z.B. hier in einem neuen Live-Stream-Format – oder aber in einem meiner Webinare. Hier beantworte ich alle Eure Fragen und gebe Tipps, wie Ihr auch für wenig Geld Euer eigenes Home-Studio starten könnt. Wenn Ihr auch Euer Setup mit mir teilen wollt, bitte hinterlasst mir doch einen Kommentar – hier im Blog, auf Twitter, Facebook, Instagram oder LinkedIn

Mein komplettes HomeStudio – die Einkaufsliste*

*Affiliate Links

Ikea Topfpflanze

https://www.amazon.de/gp/product/B00GMM7MKG?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B00GMM7MKG

Monitor Asus 23 Zoll https://www.amazon.de/gp/product/B077873YV6?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B077873YV6

RodeCaster Pro https://www.amazon.de/gp/product/B07M5LQ1YZ?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07M5LQ1YZ

Rode PSA1 Gelenkstativ https://www.amazon.de/gp/product/B001D7UYBO?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B001D7UYBO

Rode PodMic https://www.amazon.de/gp/product/B07MSCRCVK?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07MSCRCVK

Elgato Key Light  https://www.amazon.de/gp/product/B07L755X9G?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07L755X9G oder https://www.thomann.de/de/elgato_key_light.htm

Elgato Keylight Air https://www.amazon.de/gp/product/B082QHRZFW?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B082QHRZFW oder

Elgato Streamdeck XL https://www.amazon.de/gp/product/B06W2KLM3S?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B06W2KLM3S

SKADIS Lochplatte https://www.amazon.de/gp/product/B07FY4487B?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07FY4487B

SKADIS Container https://www.amazon.de/gp/product/B07FY4X3JY?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07FY4X3JY

SKADIS Behälter https://www.amazon.de/Ikea-Regal-Skadis-weiß-003-207-99/dp/B07NQ32ZBX/ref=pd_sim_201_2/260-7773661-7186348?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B07NQ32ZBX&pd_rd_r=6f7abea5-5674-4145-ad43-fab1557fb2ea&pd_rd_w=jZqH7&pd_rd_wg=bCPO6&pf_rd_p=c2c63320-b8d6-4c73-8fb8-06d60067e7fd&pf_rd_r=HA8GXR7ZFH7B149TSCKN&psc=1&refRID=HA8GXR7ZFH7B149TSCKN

Philips HUE LED Glühbirnen https://www.amazon.de/gp/product/B07SPXTQ33?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07SPXTQ33

USB-C- Hub https://www.amazon.de/gp/product/B07YZ4THMK?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07YZ4THMK

Kabelhalter https://www.amazon.de/gp/product/B073Z893RS?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B073Z893RS

Schreibtischunterlage https://www.amazon.de/gp/product/B085VG3JN6?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B085VG3JN6

Smartphonehalterung Schwanenhals https://www.amazon.de/gp/product/B083DP48S9?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B083DP48S9

Lautsprecher https://www.amazon.de/gp/product/B07D6XDWPD?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07D736X2Y&th=1

Amazon Laptop-Ständer https://www.amazon.de/gp/product/B00WRDS0AU?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B00WRDS0AU

Schreibtisch-Lampe und Studiolicht https://www.amazon.de/gp/product/B01N9EY6BD?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B01N9EY6BD

Schreibtisch Lampe Vintage https://www.amazon.de/gp/product/B07Q46M5F3?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07Q46M5F3

Retro Blechschilder https://displate.com

Vertikaler Laptopständer https://www.amazon.de/gp/product/B076CVM179?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B076CVM179

9-Zoll-Kontrollmonitor https://www.amazon.de/gp/product/B01KH2UFXC?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B01KH2UFXC

Apple Keyboard https://www.amazon.de/gp/product/B07BR1FNCV?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07BR1FNCV

Apple Maus https://www.amazon.de/gp/product/B07BRLMY93?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07BRLMY93

Philips HUE Vintage https://www.amazon.de/gp/product/B07SPXW8WS?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07SPXW8WS

Trackpad https://www.amazon.de/gp/product/B07BS1RQ4N?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07BS1RQ4N

Weltkarte https://www.amazon.de/gp/product/B0056NBEYM?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B0056NBEYM

G-Technology 10TB Harddisk https://www.amazon.de/gp/product/B071KSH39T?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B071KSH39T

Seagate FireCuda SSD https://www.amazon.de/gp/product/B07YVTDPF1?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07YVTDPF1

Vorhänge https://www.amazon.de/gp/product/B07D74BWY8?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07D74BWY8

Funk-Rollo https://www.ikea.com/de/de/p/fyrtur-verdunklungsrollo-kabellos-batteriebetrieben-grau-10408206/

Kabelloses Ladegerät schwarz  https://www.amazon.de/gp/product/B07TS5QL72?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07TS5QL72

ICY Box Kabeldurchführung https://www.amazon.de/gp/product/B077SFVLBZ?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B077SFVLBZ

Smartphone Ladeplatte weiss https://www.amazon.de/gp/product/B07TV9RML9? ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07TV9RML9

LG Monitor 35 Zoll 2020 https://www.amazon.de/gp/product/B088BQZFYK?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B088BQZFYK

Philips HUE Deckenspots https://www.amazon.de/gp/product/B07SMB5TBP?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07SMB5TBP

10er Steckdosenleiste https://www.amazon.de/gp/product/B00BIZ87WO?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B00BIZ87WO

TP-Link 8-Port Gigabit Netzwerk Switch https://www.amazon.de/gp/product/B01EXDG2MO?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B01EXDG2MO

HDMI-Splitter https://www.amazon.de/gp/product/B07DW2445X/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s02?ie=UTF8&psc=1

Kabelschlauch https://www.amazon.de/gp/product/B07CTF66ZZ?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07CTF66ZZ

40W USB-Ladegerät https://www.amazon.de/gp/product/B07N4ND72H?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07N4ND72H

Klettband  https://www.amazon.de/gp/product/B06WGPVFD5?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B06WGPVFD5

USB 2.0 Micro B Kabel (0,5m) https://www.amazon.de/gp/product/B011LDM2SC?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B011LDM2SC

Logitech Streamcam https://www.amazon.de/gp/product/B07W4DHS5B?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07W4DHS5B

Apple-Watch Ladekabel https://www.amazon.de/gp/product/B08D6TG28Y?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B08D6TG28Y

iPhone/iPad Lightning Ladekabel https://www.amazon.de/gp/product/B07X138W9B?ie=UTF8&tag=wwwgutjahrbiz-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=B07X138W9B

Regal Fjallbo https://www.ikea.com/de/de/p/fjaellbo-regal-schwarz-50339292/

Wandregal https://www.ikea.com/de/de/p/fjaellbo-wandregalkombination-schwarz-s69338546/

Hemnes Schlafcouch https://www.ikea.com/de/de/p/hemnes-tagesbettgestell-3-schubladen-weiss-90349326/

Alex Schubladenkasten https://www.ikea.com/de/de/p/alex-schubladenelement-weiss-10192824/

Alex Schrankelement https://www.ikea.com/de/de/p/alex-aufbewahrung-weiss-60192826/

Karlby Arbeitsplatte https://www.ikea.com/de/de/p/karlby-arbeitsplatte-nussbaum-furnier-30335191/

Tyvelse Teppich https://www.ikea.com/de/de/p/tyvelse-teppich-kurzflor-dunkelrot-40425327/

VINDUM Teppich https://www.ikea.com/de/de/p/vindum-teppich-langflor-weiss-50344986/

Bekant Schreibtisch elektrisch https://www.ikea.com/de/de/p/bekant-gest-f-ecktisch-sitz-steh-el-weiss-70252971/

Stuhl https://www.ikea.com/de/de/p/alefjaell-drehstuhl-grann-goldbraun-40419982/

Nilserik Hocker https://www.ikea.com/de/de/p/nilserik-stehstuetze-weiss-vissle-grau-90309721/

Teleprompter http://bit.ly/teleprompterT2

 
Support the author
How much would you like to contribute?
€0.50
€1
€2
€5
€10
Custom Amount:
 
Powered by

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

31 Kommentare
  1. Hubert schreibt:

    Super spannend. Mag gerade auch ein paar Anschaffungen machen fürs Homeoffice und für potentielle Streams!

    Der Rollo ist ne mega Idee – schade, daß es den nicht sich in grün oder blau gibt 😂. Grau, lese ich, eignet sich nicht ganz so sehr als „greenscreen“. Bin da auch am überlegen, denn es halt in meinem recht leeren Arbeitszimmer wohl doch echt arg beim microfon der in-ears….

    Jetzt schreibst du, du hast den in 190 cm Breite – auf der verlinkten Seite von Ikea enden die Breiten aber schon bei 140 cm? Gibt’s den dann nur schon nicht mehr oder hast dich da mit der Länge (195 cm) vertan?

    • Richard schreibt:

      Danke Hubert – und Du hast natürlich recht. 140 cm ist die Breite. 195 die Länge. Habe mir ein grünes Stoffrollo (140 mal 190) für 20 Euro bestellt und werde den Stoff austauschen :-) Manchmal muss man halt noch etwas nachbessern :-)

      • Hubert schreibt:

        Austauschen geht? Das ist ja cool. Dann werde ich das wohl auch bestellen. 🤗

    • Andreas schreibt:

      Es gibt andere Anbieter von Akkubetriebenen Funk-Rollos wo man sich die Farbe aussuchen darf. (z.B. rollomeister.de).
      Ich hatte mir eines Bestellt, was sich auch als Leinwand für Beamer eignet.

      • Richard schreibt:

        Cooler Tipp – danke fürs Teilen!

  2. Ingo schreibt:

    Welche Erfahrung hast Du mit den Key Light Produkten gemacht? (Sehe auch keine in Deinem Setting)

    Ich musste etwas enttäuscht feststellen, dass mein Elgato KeyLight kein WiFi mit WPA3 unterstützt und zwei Lampen wohl sinnvoll wären.

    • Richard schreibt:

      Stehen beide links und rechts oberhalb des Tisches (nicht im Bild). Sind so stark (selbst gefaded) dass ich sie weiter weg platzieren musste. Anbindung über Bluetooth im Mac funktioniert bei mir reibungslos.

Willkommen!